GUIDE
IT'S NEWS TIME!
WHAT'S HAPPENING?

24.01.18 Wir haben nun neue Nutzergruppen! [Kronos, GFA-Partei, Crucify und Deo volente.]
14.01.18 Aberdeen hat nun ein eigenes schwarzes Brett. Mehr dazu hier.
07.01.18 Ein Zeitsprung hat stattgefunden! Ab heute könnt ihr November 2017 bis Juni 2018 bespielen. Näheres dazu bei den News.
06.01.18 Cara Laurent ist dem Team beigetreten. Bei Fragen etc. könnt ihr euch ab heute auch an sie wenden.
28.10.17 Der Plot kann ab heute im Inplay bespielt werden! Viel Spaß dabei.
11.10.17 Der erste Plot Hypersomnolence ist nun online und startet am 28.10.17.
09.10.17 Die erste Blacklist wurde erstellt. Um sich von der inaktiven-Liste zu entfernen, reicht es, sich einzuloggen.
11.09.17 Auf der Startseite gibt es nun ein Feld für Zitate! Diese könnt ihr hier einreichen.
09.09.17 Die Probleme wurden weitgehend beseitigt. Das Team wünscht weiterhin viel Spaß!
07.09.17 Wir haben momentan technische Schwierigkeiten, das Inplay ist nicht betroffen. Das Team kümmert sich so schnell wie möglich um besagte Probleme!
28.08.17 Das Inplay ist eröffnet, viel Spaß beim posten!
26.08.17 Das Inplay startet bei 4 angenommenen Steckbriefen. [4/4]
26.08.17 Das Forum wurde fertig gestellt.
25.08.17 Das Forum befindet sich im Aufbau

Aberdeen im November 2017 — Juni 2018. Die Temperaturen schwanken je nach Monat mehr oder weniger. Regnerische Tage sind wie immer zu erwarten, ebenso die ein oder anderen kleineren Stürme.

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 There is nothing above, there is nothing below

Nach unten 
AutorNachricht
Parasomnia
Admin-Account
avatar


BeitragThema: There is nothing above, there is nothing below   Mo Jan 22, 2018 5:49 pm





there's a hell believe me i've seen it
there's a heaven let's keep it a secret

Einleitung
Du hast Angst und spürst dein Herz schneller schlagen? – gut. Man sollte sie auf keinesfalls unterschätzen. Niemand wagt es auszusprechen was sie getan haben und noch tun werden. Sie sind nicht umsonst gefürchtet. Selbst dem Stadtrat ist die berühmteste Gang von Aberdeen ein Dorn im Auge und dennoch bekommt man sie nie gefasst. Sie sind namens- und gesichtslos für jeden Fremden. Sie beherrschen die dunkle Seite der Stadt. Waffen, Drogen oder Mord – es gibt nichts, womit sie nicht handeln würden. Ihr Einfluss wächst und wenn man meint, der ewig anherrschende Krieg zwischen Mensch und Übernatürlichen wäre schlimm, verschließt seine Augen vor allen anderen Problemen. Aberdeen ist längst nicht diese friedliche Stadt, die zu sein scheint und dafür sorgen sie schon. Unter den Namen Crucify sorgen sie für eine ganz eigene Ordnung in Aberdeen. Das Chaos reagiert die Welt und sie leiten ihn ein. Wenn sie eine Welle lostreten, ist keiner mehr sicher – egal welcher Art.



die gesuchten
freigestellt | mind. 27 - 35 Jahre alt | Ricki Hall
— Anführer
Keiner traut sich das auszusprechen, was er bereits alles getan hat und er erzählt noch weniger, was er schon gesehen hatte. Man konnte ihn nicht nur äußerlich anmerken, dass das Leben ihn gezeichnet hatte. Doch er sprach nie drüber, es war ein gut behütetes Geheimnis. Die Leichen in seinem Leben stapeln sich und er wusste, es würde nie aufhören. Er hatte keine Skrupel und tat alles, um an sein Ziel zu kommen. Er war angsteinflößend und dennoch wusste er, wie man Leute für sich gewann. Vermutlich war das der Grund, warum er Anführer der Gang ist, die niemand so recht greifen konnte. Er war nicht nur ein wahres Genie, sondern auch vollkommen wahnsinnig. Immer wieder tobte er und hatte seine berüchtigten Anfälle, bei dem genügend Menschen schon ihr leben gelassen hatten. Beinahe nichts schien in Aberdeen so zu passieren, ohne das er es nicht mitbekam oder seine Finger im Spiel hatte. Es war sein Schlachtfeld und er kämpfte niemals fair. Er war ein Mann, dem man niemals in die Quere kommen sollte. Allerdings hat jeder Mensch eine andere Seite, oder?

freigestellt | ca. 25-32 Jahre | Stephen Hendry
— rechte Hand
Wenn Mann nicht viel vom Leben zu erwarten hat, hat Mann noch weniger zu verlieren. Es lief vollkommen klassisch ab – verkorkste Kindheit, traumatische Erlebnisse und Eltern, die einen nicht früh genug loswerden konnten. Illegale Boxkämpfe dominierten sein Leben – es war sein Lebensinhalt. Allerdings kam dieser unerwartete Unfall und sein Leben änderte sich schlagartig. Egal wie stark er noch war – diese Art der Kämpfe, waren für ihn nicht mehr drin gewesen. Was tut ein Mann also, wenn er am Boden ist und nichts mehr hat? Richtig, von vorne anfangen und einer Gang beitreten. Diese widerliche Moral von vorne anzufangen und lächelnd sein Leben zu Verbessern war eine Lüge, an die er schon lange nicht mehr glaubte. Doch Crucify gab ihn einen Sinn und sein verdammtes Leben wieder. Er war dabei, als sie wuchs und enormen Einfluss erlangte. Man konnte ihn vertrauen und er bewährte sich – bekam sogar eine wichtige Aufgabe. Als rechte Hand hatte man genug zu tun und räumte den Mist auf, den andere hinterlassen. Aber er liebte sein Leben und endlich hatte er so was wie eine Familie.

reserviert | mind. 24-29 Jahre alt | Billy Huxley
— Drogendealer
Man will den richtig guten Stoff – er weiß, wo man ihn bekommt. Einmal Dealer, immer Dealer. Das ist das Motto, nachdem er lebt und Dutzend anderen, die er je nach Situation und Laune ändert. Dennoch genießt er sein Leben in vollen Zügen und lässt sich von (fast) niemandem was sagen. Das Gesetz, die Jäger oder Sammler – nichts scheint ihn zu interessieren. Seine Liebe teilt er nur mit seinem Motorrad und den Frauen, die er sich oft nur für eine Nacht hält. Etwas ernst zu nehmen, passt nicht in seine Lebensweise. Er liebt es am Limit zu leben und wünscht sich auch nichts anderes. Als Drogendealer Aberdeens hat er sich einen klaren Bereich geschafft. Jedoch verkauft er nicht den langweiligen Scheiß, denn man an jeder Ecke bekommt – seines ist die extra Klasse. Diese Drogen sind neuwertig, besser und zeigen sogar eine gleiche Wirkung bei seinen übernatürlichen Kunden. Wer also bei ihm kauft, kann sich nicht nur sicher sein, dass es sich um erstklassige Ware handelt, sondern diese es auch in sich hat.

freigestellt | ca. 24-30 Jahre | Norman Theuerkorn
— Waffenhändler
Dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, dafür ist er der beste Beweis. Sein Vater diente nicht nur dem Militär, sondern war auch ein verrückter Waffennarr. Bereits als Kind hatte er eine eigene Waffe, mit der er spielen konnte. Es war ein berauschendes Gefühl so viel Macht in seinen Händen zu haben. Menschen hatten Angst vor dem, was er alles tun konnte. Waffen waren wie seine Luft zum Atmen. Es gibt keine, die er nicht kennt. Dieses enorme Wissen und seine Vielzahl an Kontakten waren der Grund, warum er der Gang beitreten durfte. Er etablierte sich als ein wichtiges Mitglied und wuchs schnell in diese Rolle. Wer konnte schon geeigneter als Waffenhändler sein, als er? Er kontrolliert jeden Ablauf und ist bei jeder Übergabe dabei. Sollte jemand nur daran denken die Ware zu sabotieren, lebte diese Person nicht mehr lange. Er ist erbarmungslos und scheint nicht zu scherzen. Bliebt es nur zu hoffen, dass er nicht denselben Fehler macht wie sein Vater und eines Tages mit der Kugel im Kopf aufwacht.

freigestellt | mind. 24-30 Jahre alt | Jay Park
— Auftragskiller
Wenn man an Engel dachte, hatte man ein klassisches Bild vor Augen. Flügel, reine Wesen mit einem gütigen Herz und einer Fähigkeit die anderen half. Die Chance einen gesehen zu haben der für Geld tötete, war da äußert gering - aber nicht unmöglich. Genau das war sein Job gewesen. Wer gut bezahlte – oder der Auftrag kam von ganz oben – wurden die Ziele getötet. Er hasste dieses friedliche Bild, welches alle von Engeln hatte. Sie waren nichts weiter als Heuchler, die angehimmelt wurden. Doch wenn man Leben anderer in der Hand hat, war man so viel mehr – man konnte Gott sein, wenn man wollte. Viele seiner Opfer flehten um ihr Leben. Nicht selten spielte er mit ihnen und benutzte seine Fähigkeit, um etwas Gutes zu bewirken. Er verwirrte sie und es war seine Art sie zu foltern. Es war ein reines Machtspiel, welches er in vollen Zügen genoss. Dabei mochte man es auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Ein ruhiger Typ, der andere umbrachte und dabei pure Zufriedenheit verspürte. Stille Wasser sind tief.

freigestellt | ca. 24-27 Jahre | Bill Skarsgård
— Informant
Auf dem ersten Blick würde man nicht denken, dass er der gefürchteten Gang Crucify angehört. Sein Aussehen war viel zu normal und sein Umfeld war gut betucht. Warum er der Gang genau beigetreten ist, weiß nur er. Sein Charme umspielt die verschiedensten Personen und entlockt ihnen mehr als nur ein Geheimnis und dabei hütet er das größte von allen. Als Mitglied einer spezial Einheit wurde er undercover in die Gang eingeschleust. Man will sie von inne heraus vernichten und wer konnte besser spionieren als der eigene Informant? Wie ein Chamäleon war er anpassungsfähig und hatte seine Kontakte überall. Über die Zeit hatte er sich ein großes Netz aufgebaut. Doch obwohl er als ambitionierter Agent angefangen hat, konnte die dunkle Seite auch nicht von ihm lassen. Sein Undercoverjob gefiel ihn immer mehr. Sie wuchsen zu einer Familie zusammen und jeder hatte sein eigenes Geheimnis. Doch er wusste, irgendwann musste er sich für eine Seite entscheiden – welche würde das sein?

freigestellt | ca. 22-25 Jahre | Ruby Rose
— Neuling
Es war ganz einfach – sie hatte sich immer mehr vorgestellt, als die Tochter eines dauerbetrunkenen Schusters zu sein. Das erste Tattoo kam bereits mit 14 Jahren und geraucht wurde nur ein knappes Jahr später. Die Rebellion brach an. Sie hat das Leben einfach genossen und wollte nie erwachsen werden. Es war wie mit Peter Pan, nur das dieser mit einer vollen Dröhnung durchs Leben lief. Wer in falsche Kreise geriet, lernte schnell die andere Seite kennen oder schlichtweg Crucify. Sofort hatte der Ruf der Gang es ihr angetan und für sie stand fest, dass sie beitreten würde. Allerdings stellte ihr Geschlecht ein kleines Problem dar. Aber sie war schon immer gut darin gewesen, Probleme zu bereinigen. Das Aussehen wurde einfach angepasst. Die Haare kurz, die Brüste abgebunden und die Stimme trainiert. Immer wieder bekam sie Sprüche an den Kopf geknallt, wie schmächtig sie doch se; aber sie war eine Kämpferin und ließ sich nicht unterkriegen. Schon immer hatte sie eine große Schnauze und viel mehr Mut, als ihr gut tat. Dennoch hast sie das Aufnahmeritual geschafft, ohne einen Rückzieher zu machen (und als Frau). Es hat ihr Respekt eingebracht, und obwohl die Jungs sie für schwul oder eine Jungfrau halten, konnte sie nicht glücklicher sein. Als Neuling beginnt sie nun, sich einen Namen zu machen.

freigestellt | mind. 19-22 Jahre alt | Ash Stymest
— Anwärter
Seine Eltern haben Geld und er konnte es stets ausgeben, wie er es wollte. Mummy und Daddy haben sich ja nie für einen interessiert. Doch das Leben eines reichen Jungen, der alles machen konnte was er wollte, war langweilig. Er wollte die Aufmerksamkeit seiner Eltern und tat vieles, um diese zu bekommen. Das, was er hatte, reichte ihm einfach nicht. Kurzerhand geriet er auf die andere Bahn. Die Dunkelheit zog ihn an, wie die Motten das Licht. Alles was er erlebte gefiel ihm. Die Gefahr klang verlockend und die Sachen die er immer erlebte gaben ihn den Kick. Besonders die illegalen Straßenrennen waren das Highlight gewesen. Er liebte den Geruch von Gasoline und wie sein Adrenalin steigt, wenn der Motor ansprang und er fuhr. Nur eines konnte dieses Leben der Gefahr noch besser machen – Mitglied der gefürchtetsten Gang Aberdeens werden. Seine Ziele waren hoch und ihm war klar, dass der Weg verdammt schwer werden würde. Aber er war schon immer jemand, der mit dem Kopf durch die Wand wollte. Auch wenn er jetzt noch als Laufbursche diente und noch kein vollwertiges Mitglied ist, bis er das Ritual vollzogen hat, bereut er nichts. Er würde alles dafür tun, um in die Gang zu kommen – wirklich alles.




sonstiges
Namen und Avatarpersonen der gesuchten Personen sind völlig freigestellt und nur das Geschlecht (außer einer Ausnahme) ist bindend. Auch dienen die angegebenen Charakterzüge nur als ungefähre Orientierung und dürfen (sollen) sehr gerne erweitert werden. Crucify dürfen sich außerdem gerne eigene Charaktere anschließen! Die Vergangenheit/Beweggründe der Charaktere sind ebenso völlig freigestellt, ihr könnt eurer Fantasie also freien Lauf lassen. Bei Fragen könnt ihr euch immer an die Admins wenden.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sleeptalking.forumieren.de
 
There is nothing above, there is nothing below
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
sleep talking :: Rund um den Charakter :: Gesuche :: Wanted :: Gruppen-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: